Unser Ferienprogramm im Buchengarten Pondorf

„Workshops“ für Kinder und/oder Erwachsene

Bitte beachten Sie das Hygiene-Rahmenkonzept der Marktgemeinde Altmannstein für das Ferienprogramm

4. August 2021:
Die Sage der Bavaria Buche

Eine spannend erzählte Geschichte über die Familie von Stenzenhof und die Bavaria Buche.
Die Sage führt uns ins Mittelalter zu den Rittern und edlen Damen. Die Kinder gehen auf Schatzsuche und stärken sich an einer langen Rittertafel im Grünen.
Getränke und Butterbrote sind inklusive.

Veranstaltung: 04.08.2021
Uhrzeit: 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Veranstalter: Förderkreis Buchengarten Pondorf e.V.
Eintritt: 4,00 € verkleidete Kinder: 2.00 €
Treffen am Parkplatz vor dem Buchengarten.

Bitte anmelden bis spätestens 01.08.2021
Bis zu 15 Kinder sind möglich

Ansprechpartner:
Elisabeth Riegler 09446 2642
Referenz: 10 Jahre offene Ganztagsschule,
10 Jahre Ferienprogramm: „Fühl mal was du siehst“
Isabella Riegler
Referenz: Realschullehrerin, Studienrätin

6. August 2021
Wir bauen Schwirrholz

Zurück in die Altsteinzeit. Gemeinsam bauen wir eines der ältesten Musikinstrumente. Das Schwirrholz.
Aus einem Stück Holz entsteht durch Sägen, Feilen, Schleifen und Bohren ein Schwirrholz, welches nach eigenen Vorstellungen bunt verziert werden kann.
Zum Abschluss lassen wir die Schwirrhölzer im Garten der Bavaria Buche sirren und brummen.

  • ab 6 Jahre
  • 10-13 Uhr 
  • Max.10 Kinder
  • Unkostenbeitrag: 8,-€
  • Selbstversorgung: Brotzeit und Getränke bitte mitbringen. 

Veranstalter: Susann Krauß-Dreher(35 Jahre) u. Danny Dreher(32 Jahre), Naturverbunden und Gründungsmitglieder des Förderkreis Buchengarten Pondorf e.V. 

16. August 2021:
Wildkräuter Entdeckungsreise

Wir werden gemeinsam die Vielfalt an Wildkräutern erkunden und genau unter die Lupe nehmen. 
Die Kinder dürfen auf der Wiese auf Entdeckungsreise gehen und anschließend werden wir uns nicht nur kreativ sondern auch kulinarisch mit den Pflanzen auseinandersetzen.   
Bitte auf entsprechende Kleidung und Sonnenschutz achten. 

Kosten: 7,00€
Termine:
16.08 9:30-11:30 für 6-8 Jahre   
(Ersatztermin bei Regen 24.08. gleiche Uhrzeit)
16.08. 13:30-16:30 für 9-11 Jahre
(Ersatztermin bei Regen 23.08 gleiche Uhrzeit)
Max. 10 Kinder pro Veranstaltung 

Verpflegung:
Wasser und Brot im Preis Inklusive 
Franziska Schneider
Kräuterpädagogin, Landwirtin, Waldpädagogin 

19. August 2021:
Schnupperkurs Bogenschießen

Organisatorisches:

  • ab 10 Jahre
  • von 10.00 bis ca. 16.00 Uhr
  • Maximal 10 Kinder im Alter von 10-16.
  • Unkostenbeitrag 10,-€
  • Selbstversorgung:
    Brotzeit und Getränke bitte mitbringen

Kursbeschreibung:
Beim Bogenschießen handelt es sich um einen Präzisionssport.
Der Bogenschütze legt den Pfeil auf die Sehne, spannt sie und lässt sie wieder los.
Dabei funktioniert die Sehne wie eine Feder, die Energie freilässt und den Pfeil beschleunigt.
Der Kurs gestaltet sich folgendermaßen:
10.00 Eintreffen der Teilnehmer
10.00-10.10 Gegenseitiges kennenzulernen
10.10-10.30 Vorstellung Bogen in Theorie mit Sicherheitseinweisung
10.30-10.40 Aufwärmen
10.40-12.00 Erste Versuche mit Pfeil und Bogen
12.00-12.30 Mittagspause
12.30-14.00 Festigen des Erlernten.
14.00-15.00 kleines Turnier mit Siegerehrung

Dozent: Josef Niebler,
45 Jahre alt, verheiratet, 3 Kinder. Bogenschütze seit 21 Jahren. Lizenzierter Trainer seit 2016.

11. und 25. August 2021:
Wildnispädagogik (Feuer machen mit Feuerstahl, Bowdrill usw.)

Feuer im Buchengarten

Organisatorisches:

  • ab 10 Jahre
  • von 11.00 bis 16.00 Uhr
  • Messer zum Schnitzen
  • Selbstversorgung: Stockbrot und Würstchen oder Brotzeit bitte mitbringen
  • Wetterfeste Kleidung
  • Wahrscheinlich braucht jeder eine Maske
  • Kostenbeitrag / Material: 25,-/Teilnehmer
  • Durchführung: Jürgen Reiser, Wildnispädagoge, Kanuguide, Waldläufer

Thema: Feuer
Seit seiner Entdeckung übt das Feuer eine besondere Faszination auf den Menschen aus. Es ist stets Erschaffer, Bewahrer und Zerstörer gleichzeitig.
Das Wissen über Feuer entfachen und kontrollieren hat die Entwicklung der Menschheit grundlegend geprägt.
Auch wenn wir heute nicht mehr täglich ein Feuer sehen, ist es durch viele Techniken und fertige Produkte stets vorhanden. Doch so richtig direkt spüren wir die Bedeutung des Feuers erst, wenn wir in der Natur unterwegs sind. Hier kann die Kunst Feuer zu entfachen und zu bewahren sogar zwischen Leben und Tod entscheiden. Grund genug für uns, um uns mal mehr damit zu beschäftigen.

Wir werden mit verschiedenen Methoden eine Flamme erzeugen und damit unterschiedliche Arten von Feuer entfachen.
Mit Glutbrennen lernen wir dann noch eine uralte Technik zum Herstellen von nützlichen Gegenständen kennen .

Sämtliche Veranstaltungen sind witterungsabhängig und könnten kurzfristig abgesagt werden.

Wir werden das natürlich hier aktualisieren.

Alle Anmeldungen laufen über die Marktgemeinde Altmannstein.

Eine Anmeldung ist ab Ende Juli 2021 ausschließlich ONLINE möglich.

Bitte beachten Sie das Hygiene-Rahmenkonzept der Marktgemeinde Altmannstein für das Ferienprogramm.